Überkopfverglasungen von Odenwaldglas - Ihr Glashandel im Rhein-Main-Gebiet

 

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen die von uns angebotenen Vordachsysteme der Marke Pauli + Sohn®:

 

 

Mehr als ein Dach über dem Kopf
Ein Vordach aus Glas sieht nicht nur gut aus, es schütz auch vor Wind und Wetter. Das reicht von kleinen Vordächern, die als Regenschutz vor Wohnhäusern dienen, bis hin zu großen Überdachungen, wie z. B. bei Einkaufszentren.

 

Alle Vordachsysteme sind für die Verwendung von VSG Glas ausgelegt. Hierbei sind der gestalterischen Kreativität kaum Grenzen gesetzt. So können wir vom klassischen Klarglas, über farbige Gläser, bis hin zu individualisierten Motiven mittels Digitaldruck fast alle Kundenwünsche erfüllen. Auch Sonderwünsch sind möglich. Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen Veredelungsmöglichkeiten.

 

Glasdachwelten – Gesamtübersicht

Pauli + Sohn Glasdachwelten Gesamamtübersicht
Glasdachwelten_2013.pdf
PDF-Dokument [36.2 MB]

Freitragendes Vordachsystem

 

Freitragendes Glasvordach – Jetzt auch mit AbZ

Avantgardistisches Design und ein hohes Maß an Sicherheit zeichnen dieses hochwertige Vordach aus. Mit dem Vordachsystem VD 1510 inkl. neuer AbZ von Pauli + Sohn ist es möglich, theoretisch unendlich viele Glasscheiben einseitig an der Wand zu befestigen, ohne eine weitere Befestigung im vorderen Bereich zu benötigen. Die Glasscheibe wird mittels einer Wandhalterung – ohne Zugstangen – am Untergrund befestigt. Die Wandhalterung, bestehend aus einem Aluminiumprofil, tritt dezent in den Hintergrund.

Glasvordach VD 1510 mit AbZ von Pauli + Sohn ®
Pauli + Sohn Freitragendes Vordachsystem VD 1510
VD_1510_12-S_inkl_AbZ_PS-DE_neu-web.pdf
PDF-Dokument [2.8 MB]

 

• keine Zugstangen erforderlich
• einfache Montage
• Glasbreite bis 3000 mm
• 17,52mm VSG aus TVG mit SentryGlas®-Zwischenlage
• max. 1100mm Ausladung
• bis zu 3,5 kN/m2 Last
• mehrere Wandprofile können in Reihe montiert werden
• keine Randausschnitte im Glas erforderlich
• nur die untere Glasscheibe im Verbund benötigt Glasbohrungen für die Fixierelemente (keine Gefahr von Bohrungsversatz im Verbund)

 

Das Modell VD 1510 ist in verschiedenen Breiten erhältlich:

 

1407 x 1100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*

1607 x 1100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*

2007 x 1100 mm (Gesamtbreite x max .Ausladung)*

2407 x 1100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*

 

Oberfläche Wandhalterung: Silber eloxiert/E6EV1

Punktgehaltene Glasvordächer mit Zugstangen

 

Schutz und Sicherheit auf den Punkt gebracht
Filigrane Optik und hohe Variabilität – das sind zwei entscheidende Vorteile von punktgehaltenen Vordachkonstruktionen. Gleichzeitig muss diese Variante der Überkopfverglasung hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen.

Glasvordach Typ 1 mit AbZ von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 1 ist in verschiedenen Sets, je nach Anzahl der Zugstangen, für unterschiedliche Glasgrößen erhältlich:

 

2er Set: 2350 x 2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
3er Set: 3300 x  2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
4er Set: 4650 x 2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
M-Set: 3300 x 2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*

 

Durchmesser Glas-Punkthalter = 70 mm. Das Glasvordach verfügt über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulasung (AbZ) und es ist eine statische Berechnung vorhanden - weitere Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

Die Wandhalter sind in 3 verschiedenen Designs erhältlich: rund, quadratisch oder rechteckig.

Glasvordach Typ 2 mit AbZ von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 2 ist in verschiedenen Sets, je nach Anzahl der Zugstangen, für unterschiedliche Glasgrößen erhältlich:

 

2er Set: 2350 x 2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
3er Set: 3300 x 2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
4er Set: 4650 x 2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*

 

Durchmesser Glas-Punkthalter = 70 mm. Das Glasvordach verfügt über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulasung (AbZ) und es ist eine statische Berechnung vorhanden - weitere Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

Die Wandhalter sind in vertikaler oder horizontaler Ausführung erhältlich.

Glasvordach Typ 3 mit AbZ von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 3 ist in verschiedenen Sets, je nach Anzahl der Zugstangen, für unterschiedliche Glasgrößen erhältlich:

 

2er Set: 2350 x 2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
3er Set: 3300 x 2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
4er Set: 4650 x 2100 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*

 

Durchmesser Glas-Punkthalter = 70 mm. Das Glasvordach verfügt über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulasung (AbZ) und es ist eine statische Berechnung vorhanden - weitere Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

Die Wandhalter haben eine sehr kleine Abmessung (D = 59 mm, L = 74 mm).

Glasvordach Typ 5 mit AbZ von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 5 ist für eine maximale Glasgröße von 3500 x1878 mm (Gesamtbreite x Ausladung)* ausgelegt.

 

Durchmesser Glas-Punkthalter = 60 mm. Das Glasvordach verfügt über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulasung (AbZ) - weitere Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

Die Glas-Punkthalter sind flächenbündig gefertigt.

Glasvordach Typ 6 mit AbZ von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 6 ist in verschiedenen Sets, je nach Anzahl der Zugstangen, für unterschiedliche Glasgrößen erhältlich:

 

2er Set:

1600 x 750 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
1600 x 950 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
1600 x 950 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*


3er Set:

2700 x 750 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
2700 x 950 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
2700 x 950 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*

 

Durchmesser Glas-Punkthalter = 50 mm. Das Glasvordach verfügt über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulasung (AbZ) und es ist eine statische Berechnung vorhanden - weitere Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

Die Wandhalter habensehr filigrane Abmessungen.

Glasvordach Typ 7 mit AbZ von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 7 ist als 2er Set für eine maximale Glasgröße von 3600 x 1778 mm (Gesamtbreite x Ausladung)* ausgelegt. 

 

Durchmesser Glas-Punkthalter = 80 mm. Das Glasvordach verfügt über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulasung (AbZ) und es ist eine statische Berechnung vorhanden - weitere Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

XXL Ausführung mit SentryGlas®.

Linienförmig gelagerte Glasvordächer mit Kragarmen

 

Die Vorteile einer „schlanken Linie“
Ein Spezialist für geringe Einbauhöhen sind linienförmig gelagerte Vordächer. Sie bauen äußerst „schlank“ auf, da das Glas (linienförmig) zwischen den Trägern gelagert wird und deshalb keine Bohrungen benötigt.

Glasvordach Typ 8 + 9 mit TRLV von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 8 + 9 ist in verschiedenen Sets, je nach Anzahl der Schwerter, für unterschiedliche Glasgrößen erhältlich:

 

2er Set: 1800 x 1190 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
3er Set: 3000 x 1190 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*

 

Das Glasvordach entspricht den technischen Regeln für die Verwendung von linienförmig gelagerten Verglasungen, auch nach DIN 18008 und es ist eine statische Berechnung vorhanden - weitere Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

Sehr einfache Montage, ohne Glasbohrungen.

Punktgehaltene Glasvordächer mit Unterkonstruktion

 

Kompakt ohne Kompromisse
Flach bauende „Schwert“-Vordächer sind die ideale Lösung bei sehr niedrigen Einbauhöhen. Mit ihnen lassen sich neben Vordächern auch großflächige Dachlandschaften realisieren. Dabei werden die punktgehaltenen Scheiben einfach an einer vorgegebenen Stahlkonstruktionen befestigt.

Glasvordach Typ 10 mit AbZ von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 10 ist mit feuerverzinkten Stahl als 2er Set für eine maximale Glasgröße von 1600 x 1050 mm (Gesamtbreite x Ausladung)* ausgelegt. 

 

Durchmesser Glas-Punkthalter = 70 mm. Das Glasvordach verfügt über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulasung (AbZ) und es ist eine statische Berechnung vorhanden - weitere Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

Klassisch elegant im schmiedeeisernen Look, niedrige Einbauhöhe.

Glasvordach Typ 11 mit AbZ von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 11 ist in verschiedenen Sets, je nach Anzahl der Schwerter, für unterschiedliche Glasgrößen erhältlich:

 

2er Set: 2000 x 1038 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*
3er Set: 3000 x 1038 mm (Gesamtbreite x max. Ausladung)*

 

Durchmesser Glas-Punkthalter = 70 mm. Das Glasvordach verfügt über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulasung (AbZ) und es ist eine statische Berechnung vorhanden - weitere

Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

Klein, modern und elegant.

Weitere Vordachlösungen

 

Ideale Partner für anspruchsvolle Projekte – Visitenkarten für Ihr Haus
Keine Einbausituation ist wie dir andere – oft muss über Ecken und Rundungen beachtet werden – daher finden Sie hier noch weitere Lösungen für den Schutz Ihres Einganges.

Glasvordach Typ 4 (ZiE) von Pauli + Sohn ®

Das Modell Typ 4 ist für eine maximale Glasgröße von 2000 x 1500 mm* (Gesamtbreite x Ausladung)*ausgelegt.

 

Durchmesser Glas-Punkthalter = 70 mm. Für die Zulassung/Abnahhme dieses Glasvordachs ist eine Zustimmung im Einzelfall (ZiE) notwendig - weitere Informationen können Sie der Legende am Seitenende entnehmen.

 

Optional ist das Set auch mit 2 Stützen erhältlich.

Filigrane Glasvordächer – schön und sicher!
Glas hat in der Architektur seinen festen Platz eingenommen. Dazu gehören auch Echtglasvordächer. Neben dem Schutz vor Wind und Wetter spielt gerade die Ästhetik eine entscheidende Rolle. Es gibt mittlerweile unzählige Varianten von Dächern. Kleine Dächer als Regenschutz vor Wohnhäusern oder große Überdachungen z.B. bei Einkaufszentren. Je nach Einbausituation und Rahmendingungen kann die Wahl z.B. auf punktgehaltene, abgespannte Dächer oder Konstruktionen mit geringer Einbauhöhe („Schwert“-Vordächer) fallen.

 

Punkthalter, Kragarme oder Dachlandschaften?
Architektonische Gegebenheiten und der individuelle Geschmack entscheiden über die optimale Konstruktion eines Vordaches. Punktgehaltene Versionen wirken sehr filigran und sind durch unterschiedliche Wandanschlussplatten flexibel einsetzbar. Auch Sonderkonstruktionen stellen kein Problem dar, wobei die Sicherheit natürlich immer im Vordergrund stehen muss. Bei sehr niedrigen Einbauhöhen ist ein Vordach mit Kragarmen oft die beste Lösung. Bei großflächigen Dachlandschaften können punktgehaltene Scheiben einfach an vorgegebenen Stahlkonstruktionen montiert werden.

 

(Planungs-)Sicherheit bei Überkopfverglasungen

Wenn es um die Sicherheit im öffentlichen und privaten Bereich geht werden an Überkopfverglasungen besonders hohe Anforderungen gestellt. Das Glasvordach muss eine ausreichende Tragfähigkeit im intakten Zustand bzw. eine ausreichende Resttragfähigkeit im beschädigten Zustand (z. B. bei Glasbruch) besitzen. Hierbei sind die Anforderungen im privaten Bereich genauso hoch wie im öffentlichen Bereich, was oft nicht berücksichtigt wird. Wichtig ist auch die Anbindung an das Gebäude, je nach Untergrund können hier spezielle Zwischenbauteile erforderlich werden. Die Art der Befestigung/ Verankerungsmöglichkeit muss entsprechend der Belastbarkeit des Untergrundes und den zu erwartenden örtlichen Belastungen (Schneelast/Windlast) sorgfältig ausgewählt werden. Damit das „Traum“-Vordach nicht zum Alptraum wird müssen alle baurechtlichen Anforderungen erfüllt sein. Ansonsten können große Folgekosten, z.B. durch eine Zustimmung im Einzelfall, verbunden mit entsprechenden Nachweisen, entstehen. Werden die Nachweise im Nachhinein nicht erbracht, muss das Dach im schlimmsten Fall demontiert werden.

 

Wir beraten Sie gerne und prüfen schon im Vorfeld, ob sich die Entwurfsziele mit geregelten Bauprodukten und Bauarten realisieren lassen.

*Abmessung der Verbundsicherheitsglas Scheiben (VSG) (Tiefe/Ausladung x Breite); maximale Glasabmessungen abhängig von Belastung! Mit Sicherheit gut geschützt! Im öffentlichen und privaten Bereich werden hohe Anforderungen an die Sicherheit gestellt. P+S ® geht hier keinerlei Kompromisse ein: Alle unsere Produkte durchlaufen sowohl interne Tests als auch Prüfungen durch externe, unabhängige Prüfinstitute. 

 

AbZ

Mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (AbZ) wird die Verwendbarkeit bzw. Anwendbarkeit von ungeregelten Bauarten, wie z. B. Überkopfverglasungen mit Punkthaltern, nachgewiesen. Die Erleichterung für Planer und Handwerker ergibt sich dadurch, dass i. d. R. keine weiteren Statiken und Bauteilversuche mehr benötigt werden. Die AbZ ist für ganz Deutschland gültig.

 

ZiE

Die Zustimmung im Einzelfall muss bei der zuständigen Baubehörde beantragt werden, wenn keine anderen Regeln oder Zulassungen vorliegen. Die Zustimmung im Einzelfall gilt nur für das jeweilige Bauvorhaben. Hierbei können statische Berechnungen und/oder Bauteilversuche und/oder Resttragfähigkeitsversuche notwendig werden.

 

TRLV

Mit TRLV (Technische Regeln für die Verwendung von linienförmig gelagerten Verglasungen) gekennzeichnete Dächer entsprechen dieser eingeführten Vorschrift oder weichen nicht wesentlich ab. Sie können ohne weitere Nachweise verwendet werden. Eine Statik von Konstruktion und Glas ist vorhanden.

 

DIN 18008

2011 wurden die Teile 1 und 2 der neuen Glasnorm DIN 18008 veröffentlicht. In naher Zukunft wird diese auch bauaufsichtlich eingeführt werden. Mit den Teilen 1 und 2 sind linienförmig gelagerte Verglasungen abgedeckt und mit Teil 3 ist die punktförmig gelagerte Verglasungen abgedeckt.

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Odenwaldglas, Inh. Christian Schimmelschmidt

Anrufen

E-Mail

Anfahrt